Ausstellung: „Frühmenschen an der mittleren Lahn“

Faustkeilblatt von den Lahnhängen zwischen Atzbach und Heuchelheim (Foto: Klaus Engelbach)

Zu sehen ist die Entwicklung (Werkzeuge, Knochenfunde und Grabungsergebnisse) der Menschen von deren Einwanderung nach Mitteleuropa vor über 1 Million Jahren bis etwa vor 40.000 Jahren. Besondere Werkzeugfunde in den letzten Jahren an der Lahn zwischen Weilburg und Gießen geben dieser Ausstellung eine noch nie gezeigte Bandbreite.

Anhand von Originalfunden und Modellen wird die Lebenswelt der Frühmenschen nach aktuellem Foschungsstand anschaulich dargestellt.

In der Schriftenreihe des Vereins ist ein ausführlicher Katalog erschienen.

Die Ausstellung ist von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Daneben ist auch der Ausstellungsbereich zur mittelalterlichen Eisengewinnung zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.